Zurück   Forum > Autos: Diskussionen, Probleme und Tuning > Aston Martin

Aston Martin Das deutsche Aston Martin Forum mit Erfahrungsberichten von Aston-Martin-Besitzern, auch bei technischen Problemen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.03.2010, 10:20   #1
Fahranfänger
 
Registriert seit: 14.05.2009
Beiträge: 2
Renommee-Modifikator: 0 maXX ist zur Zeit noch ein unbeschriebenes Blatt
Garantieverlängerung von Aston Martin

Hallo,

bitte um eine Meinung der erfahrenen Aston Martin Fahrer.

Mein Vantage ist diesen Monat 3 Jahre jung, Aston Martin hat mir nun die Garantieverlängerung von 1 (ca. € 1.500) bzw. 2 Jahren (ca. € 3.000) angeboten.

Bis dato habe ich 15.000km gefahren, werde in den nächsten beiden Jahren ca. 12.000km im Jahr fahren.

Lohnt sich da die Garantieverlängerung??? Bisher habe ich einen sehr guten Eindruck von der Qualität, er ist ohne irgendwelche Mängel.

Würde dankbar über fachkundige Antworten sein.

Beste Grüße
Matthias
maXX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.03.2010, 10:20  
Advertisement keeps us alive!

Alt 12.03.2010, 11:57   #2
Speed Head Platinum
 
Registriert seit: 28.08.2007
Beiträge: 1.608
Renommee-Modifikator: 19 BeezleBug ist ein wunderbarer AnblickBeezleBug ist ein wunderbarer AnblickBeezleBug ist ein wunderbarer AnblickBeezleBug ist ein wunderbarer AnblickBeezleBug ist ein wunderbarer AnblickBeezleBug ist ein wunderbarer AnblickBeezleBug ist ein wunderbarer Anblick
Hallo Matthias,

...ich habe jetzt keine Ahnung, ob ich eine "fachkundige Antwort" geben kann, aber ich kann dir zumindest meine Einschätzung zu dem Thema geben,

denn auch bei mir steht jetzt (nach fast 3 Jahren) die Garantieverlängerung an. Ich werde Sie auf jeden Fall unterschreiben - allerdings reiße ich auch wesentlich mehr jährliche km mit meinen AM ab.

meine Gründe für die Garantieverlängerung:
- ich stelle dabei nicht die AM-Qualität in Frage, sondern empfinde es einfach beruhigend, wenn man immer eine Tel-Nummer (mit dem notwendigen Service im Hintergrund) hat - für den Fall der Fälle. Also rechne ich 1.500 Euro versus "den Fall der Fälle" und komme zu dem Schluss, dass ich mit 1.500 Euro einfach auf der sichereren Seite stehe
- Da immer der Grundsatz gilt, dass immer etwas passieren kann (und das muss ja nicht mit der AM-Qualität zu tun haben) ist eine 24h-Hilfe einfach Gold wert.
- außerdem sollten wir uns bewußt machen, dass wir 100.000-Euro-Wagen fahren und daher sich 1.500 Euro nicht wirklich belastend auf die Gesamtbilanz auswirken.

....aber wie gesagt, dass sind meine persönlichen Gründe.

blubbernde V8-Grüße
BeezleBug
BeezleBug ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:52 Uhr.